2. Herren

 

Jede Serie hat ein Ende

 
Leider mussten wir dies gestern selber auf niederschmetternde Art und Weise erfahren.

Die Zweite verliert im Derby gegen die HSG Herrenhausen/Stöcken 2 mit 18:27 im heimischen Grashöfe und muss damit nach 5 Siegen in Folge den ersten Rückschlag verkraften!

Es muss leider fairerweise zugegeben werden, dass der Sieg der Gäste zu keiner Zeit gefährdet schien. Trotz der Tatsache, dass die Gäste erneut in einer neuen Mannschaftszusammensetzung antraten, spielten wir sowohl im Angriff als auch der Abwehr kopflos und ohne die Moral auf, das Spiel auch tatsächlich gewinnen zu wollen.

So liefen wir von der 1. Minute an einem Rückstand hinterher, welcher im Laufe der Partie weiter größer wurde. Die Gäste führten so teilweise mit bis 12 Toren.

Wie dem Ergebnis entnommen werden kann, war die Abwehr nicht unbedingt das Problem - man kann 27 Tore in einer Partie kassieren.
Auch wenn es heißt "Spiele werden in der Abwehr entschieden", müssen dennoch vorne Tore geworfen werden. Im Angriff haben wir vielleicht die schlechteste Leistung der Saison gezeigt. Die Anzahl der technischen Fehler und schlecht herausgespielten Wurfchancen war mehr als ungenügend. Zeitweise hatte unser Angriff den Charakter des "munteren Scheibenschießens" mit dem Ergebnis, dass wir am guten Gästekeeper und der hochgewachsen Abwehr Mal um Mal scheiterten.

Nächste Woche steht das letzte Derby der Saison auf dem Programm gegen die 3. Mannschaft der HSG Herrenhausen/Stöcken. Dann müssen wir wieder anders auftreten, um eine weitere Niederlage zu verhindern.

Mund abwischen, weiter geht's!

 

Auch aus Seelze werden 2 Punkte mitgenommen!

 
Am Sonntagmittag bezwang die Zweite den RSV Seelze mit 26:18 und hält damit die Serie von nunmehr 5 Siegen in Folge.

Die Zweite drückte dabei von der 1.Minute an der Partie ihren Stempel auf und ging mit einem komfortablen Vorsprung in Führung. Anstatt die Führung weiter kontinuierlich auszubauen, fehlte im Angriff und der Abwehr die letzte Konsequenz, sodass wir die Heimmannschaft im Spiel ließen. Mit einem 13:10 ging es in die Halbzeit.

In Unterzahl begann die 2.Halbzeit und unsere Führung wurde auf 2 Tore reduziert. Das sollte allerdings die niedrigste Führung in der Partie bleiben, denn von dort an spielten wir wieder konsequenter und konnten über Ballgewinne in der Abwehr leichte Tore erzielen.

Wir ließen uns nicht mehr die Butter vom Brot nehmen konnten die Führung souverän über die Zeit bringen.

Nächste Woche steht mal wieder ein Derby auf dem Plan - dieses Mal gegen die 2. Mannschaft der HSG Herrenhausen/Stöcken. Da stehen die Zeichen nach einem desolaten Hinspiel auf Wiedergutmachung!

Wir freuen uns auf voll Ränge im Grashöfe - Andiamo!

 

Serie gehalten

 
Am Samstagabend bezwang die Zweite die Gäste der HSG Badenstedt zu Hause mit 30:28 und konnte damit auch das vierte Spiel im Jahr 2015 für sich entscheiden!

Dabei war der Start alles andere als souverän und vielversprechend. Die Abwehr agierte kampflos und ermöglichte den Gästen viele leichte Tore. Auch im Angriff tat man sich schwer und trat nur durch Einzelaktionen in Erscheinung. Zusätzlich entschärfte der gegnerische Keeper eine Vielzahl 100%iger-Chancen.

Vollkommen zurecht gingen wir mit einem 15:12 Rückstand in die Halbzeit.

Scheinbar fand Coach Siggi in der Kabine die richtigen Worte. Zwar war das Spiel beider Mannschaften weiterhin durch technische Fehler geprägt, allerdings konnten wir durch eine stabile Abwehr den Rückstand egalisieren. Wir spielten dabei sehr konsequent und konnten 15 Minuten vor Schluss sogar bis auf 6 Tore davon ziehen.

Die Messe schien gelesen...doch wer unsere Spiele ein bisschen verfolgt, der weiß, dass Führungen zu verwalten nicht zu unseren Stärken gehört. Im Angriff ließen wir Chancen liegen und in der Abwehr kassierten wir teilweise unnötige Zeitstrafen, sodass wir sogar in doppelter Unterzahl spielen mussten. Die Gäste kamen bis auf 1 Tor heran.

Allerdings sollte es zu mehr nicht reichen. Wir konnten die Führung verteidigen und die 2 Punkten in Vinnhorst behalten.

Die Mannschaft hat Charakter gezeigt, da wir in schlechten Phasen die Nerven behielten und konsequent unseren Stiefel runterspielten.

Im nächsten Spiel müssen wir auswärts in Seele ran. Das wird ein harter Brocken. Allerdings können wir mit einer Menge Selbstvertrauen frei aufspielen.

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies! Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wenn Sie keine Cookies wünschen, müssen Sie Ihre Browsereinstellungen ändern. Mehr erfahren

Ich verstehe

Benutzer

Unser Verein ist

mt_none:

mt_none:

Wir sind e.coFit

mt_ignore:Der TuS Vinnhorst ist e.coFit - Umweltaktiver Sportverein 2012-2013
mt_none:

Clubhaus mieten!

mt_none:möchten Sie das Clubhaus mieten

Sportgaststätte

mt_none:Infos & Termine der Sportgaststätte

Copyright © 2016 by TuS Vinnhorst e.V. von 1956. All Rights Reserved.