Turnen männlich

 

1. Internationaler ZAG Junior-Cup

 
Internationale Turntalente stellen sich am Freitag, den 5.12.2014 zum Vergleichswettkampf
 
Wettkampfbeginn 15.00 Uhr
Austragungsort: TuS Vinnhorst, Grashöfe 25, 30419 Hannover

ZAG-Juniorcup
ZAG-Juniorcup
 

Vinnhorster Turner räumen Medaillen bei den Landesmeisterschaften im Kunstturnen männlich ab


von links nach rechts: Trainer Steffen Rüter (1982), Hannes Sassenberg (1999), Elias Pilgrim (1996), Szymon Mazug (2000), Marius Meyfeld (1998), Kampfrichter Holger Schönenberg, Till Schönenberg (1999), Betreuer Felix Muschner (1998), Niclas Mundstock (1998), Betreuer Philipp Redmers (1997)
von links nach rechts: Trainer Steffen Rüter (1982), Hannes Sassenberg (1999), Elias Pilgrim (1996), Szymon Mazug (2000), Marius Meyfeld (1998), Kampfrichter Holger Schönenberg, Till Schönenberg (1999), Betreuer Felix Muschner (1998), Niclas Mundstock (1998), Betreuer Philipp Redmers (1997)
Bei den diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften im Kunstturnen der Männer und der männlichen Jugend am 07.+08.06.14 in Weende bei Göttingen waren die Turner des TuS Vinnhorst aus Hannover sehr erfolgreich.

Diese Bild zeigt Szymon Mazug (2000) bei der Siegerehrung mit Pokal, Medaille, Urkunde und dem Fanschal seines Vereins, der ihm zugeworfen wurde
Diese Bild zeigt Szymon Mazug (2000) bei der Siegerehrung mit Pokal, Medaille, Urkunde und dem Fanschal seines Vereins, der ihm zugeworfen wurde
Szymon Mazug gewann nach einem fehlerfreien und sehr starken Wettkampf den Landesmeistertitel der Jugend C (Jahrgänge 2000/01). Damit holte er den begehrten Pokal erstmals nach Vinnhorst! Szymon ließ dabei 15 Turner aus ganz Niedersachsen hinter sich, die sich vorab in den verschiedenen Bezirksmeisterschaften qualifizieren mussten. Dieser große Sieg war schwer erarbeitet und absolut verdient: Noch im Frühjahr musste Szymon auf die Ligawettkämpfe verzichten, weil er aufgrund einer Handgelenksverletzung einen Gips tragen musste. Sein großer Ehrgeiz brachte ihn jedoch schnell und rechtzeitig wieder in Form. Seine Trainer Patrick Lindner und Steffen Rüter sind mächtig stolz und freuen sich darüber, dass das harte Training nun so große Früchte trägt.

Aber auch die anderen Vinnhorster Turner, die am Start waren, erzielten tolle Ergebnisse. Dazu zählen die zehn weiteren Medaillen aus den Gerätefinals: Szymon errang neben seinem Sieg im Sechskampf die Silbermedaille an de
von links nach rechts: Trainer Steffen Rüter (1982), Gideon Arndt (1993), Szymon Mazug (2000), Elias Pilgrim (1996), Jan Kräuter (1995)
von links nach rechts: Trainer Steffen Rüter (1982), Gideon Arndt (1993), Szymon Mazug (2000), Elias Pilgrim (1996), Jan Kräuter (1995)
n Ringen sowie die Bronzemedaille am Reck. Jan Kräuter, der erst seit Oktober letzten Jahres beim TuS Vinnhorst trainiert und in diesem Jahr seinen ersten Start in der Männerklasse hatte, gewann jeweils Silber am Pauschenpferd und am Reck sowie Bronze an den Ringen, am Sprung und am Barren – eine reiche Beute, die ihn über den undankbaren vierten Platz im Sechskampf hinweg tröstete. In der Jugend A gewann Elias Pilgrim die Silbermedaille am Reck sowie die Bronzemedaille am Sprung und am Barren. Weitere Gerätefinals erreichten Marius Meyfeld und Niclas Mundstock am Barren und Sprung in der Jugend B. Hannes Sassenberg verletzte sich wenige Tage vor dem Wettkampf im Training als er sich am Pauschenpferd den Zeh brach und damit ausgerechnet an seinem Paradegerät, dem Boden, ausfiel. Bandagiert trat er trotzdem beim Wettkampf an und verzichtete nur auf Boden und Sprung. Ebenfalls in der Jugend B war Till Schönenberg am Start. Die jüngsten Vinnhorster Starter Noah Michalek und Dante Mohlund gingen in der Jugend F (Jahrgang 2006) an die Geräte und belegten die starken Plätze fünf und sechs in einem 14-köpfigen Feld. Eine „halbe" Vinnhorster Medaille steuerte außerdem Gideon Arndt mit Silber an den Ringen in der Männerklasse bei. Gideon startet für den SC Melle, trainiert aber seit Oktober letzten Jahres in der Trainingsgruppe des TuS Vinnhorst.
 
Steffen Rüter

TuS Vinnhorst siegreich beim Kunstturnauftakt


Nachdem in der abgelaufenen Saison im Kunstturnen die zweite Mannschaft des NTT unter Vinnhorster Beteiligung den Klassenerhalt in der Regionalliga sichern konnte und die Mannschaft des TuS Vinnhorst in die Verbandsliga aufsteigen konnte, legten am letzen Sonntag die jüngsten Vinnhorster Turner nach.

Gleich zum Auftakt der neuen Turnsaison knüpften die Vinnhorster Turner nahtlos an die Erfolge aus dem Herbst an. Die erste Mannschaft in der Schülerliga, in der 10-14 jährige Turner starten, gewann am Sonntag die erste Wettkampfrunde in eigener Halle vor toller Zuschauerkulisse. Die Turner Hannes Sassenberg (1999), Till Schönenberg (1999), Felix Muschner (1998), Marius Meyfeld (1998), Niclas Mundstock (1998), angeführt vom Mannschaftskapitän Philipp Redmers (1997) erzielten an fünf der sechs Geräte die höchste Punktzahl. Philipp wurde zudem bester Einzelturner. Damit landeten die Vinnhorster im Tagesklassement vor der ersten Mannschaft des TK Hannover und vor dem TSV Burgdorf und führen damit nun auch die Tabelle an.

Sandro Fahlbusch (1999) führte trotz seiner erst 11 Jahre als schon erfahrener Wettkampfturner eine zweite Vinnhorster Riege durch den Wettkampf, die vorwiegend aus noch jüngeren Talenten besteht. Diese Mannschaft mit Lars Koslowski (1998), Marlon Meyfeld (2000), Jan Kalka (1999), Alexander Mundstock (2001), Johan Maielli (2000) und Lukas Richter (2001) wurde in der starken Liga fünfter hinter der zweiten Mannschaft des TKH, aber noch vor den Turnern des MTV Braunschweig. Die Neulinge fügten sich gut ins Wettkampfturnen ein und zeigten bereits einige ansprechende Leistungen, die es nun auszubauen gilt.

Der zweite Wettkampf findet am 27.02.ebenfalls in Vinnhorst statt. Das Einturnen beginnt um 12 Uhr, der Wettkampf startet dann um 13 Uhr. Die jungen Vinnhorster Turner hoffen erneut auf viele Zuschauer!
 
Steffen Jankowski

3. Landesligasaison für die KTG Vinnhorst-Holzminden


Von l. nach r.: Kampfrichter Arnd Sprödefeld, Steffen Jankowski, Patrick Lindner, Matthias Hille, Sven Tegtmeier, Robin Hoppe, Jonathan Sprenger, Elias Pilgrim, Marvin Eckermann, André Di Nanni, Kampfrichter Harald Braun
Von l. nach r.: Kampfrichter Arnd Sprödefeld, Steffen Jankowski, Patrick Lindner, Matthias Hille, Sven Tegtmeier, Robin Hoppe, Jonathan Sprenger, Elias Pilgrim, Marvin Eckermann, André Di Nanni, Kampfrichter Harald Braun
Die dritte Saison für die 2007 gegründete Kunstturngemeinschaft (KTG) zwischen dem TuS Vinnhorst und dem MTV Holzminden stand bereits vor dem ersten Wettkampf durch viele Ausfälle unter keinem guten Stern. So konnten auch in diesem Jahr Arnd Sprödefeld  und Timo Klages nicht an die Geräte gehen. Auch André Di Nanni musste absagen und Sven Tegtmeier konnte nur den ersten Wettkampf unter Schmerzen absolvieren, um dann für die weiteren absagen zu müssen. Hinzu kommt eine schwere Armverletzung bei Jonathan Sprenger, die er sich Anfang des Jahres beim Training zuzog. Doch er schaffte es, der Mannschaft am Boden zur Verfügung zu stehen. Neu in die Mannschaft kamen Robin Hoppe und Elias Pilgrim, zwei Nachwuchsturner des TuS, die im Frühjahr noch in der Bezirksliga geturnt hatten. Leider konnte aber auch Elias nicht wie geplant bei den ersten beiden Wettkämpfen eingesetzt werden.

Der erste Wettkampf fand in Vinnhorst statt. Motiviert durch den Heimwettkampf kamen die KTGler Jonathan, Robin, Sven, Patrick Lindner, Marvin Eckermann, Matthias Hille, Steffen Jankowski und André (hier noch am Sprung eingesetzt) auf den vierten Platz in dem sechs Mannschaften starken Feld. Schon seit einigen Jahren fällt auf, dass die Wettkämpfe in Vinnhorst vergleichsweise sehr gut besucht sind, worüber die Turner sich sehr freuen!

Beim zweiten Wettkampf in Rinteln fehlte neben Sven auch noch Robin, so dass die KTG nur auf den fünften Platz kam. Beim Finale in Vechelde konnte die KTG dann auf alle verfügbaren Turner zurückgreifen. Es kam auch der dreizehnjährige Elias noch zu seinem Landesligadebüt und turnte sich sogleich am Boden und am Sprung in die Wertung! Die KTG belegte erneut Platz fünf, der auch in der Abschlusstabelle schließlich zu Buche stand, was den Klassenerhalt bedeutete. In 2010 soll der Nachwuchs dann mit den Erfahrenen zusammen wieder für größere Erfolge sorgen.



Landeseinzelmeisterschaften u. Landesgerätefinale 2008


Von links: Hannes, Philipp, Till Hinten: Philipp, Elias; Vorne: Adrian, Robin
Von links: Hannes, Philipp, Till Hinten: Philipp, Elias; Vorne: Adrian, Robin
Nach den erfolgreich verlaufenden Bezirksmeisterschaften standen im Mai die Landesmeisterschaften im Mehrkampf (alle sechs Geräte) in Celle an. Für Hannes und Till war die Teilnahme eine Premiere und sie schlugen sich sehr achtbar! Beide turnten extrem saubere Übungen, hatten aber im

Landesvergleich teilweise noch zu niedrige Ausgangswerte. So kam Till auf den hervorragenden sechsten Platz und Hannes auf den sehr guten elften Platz im sehr starken sechzehnköpfigen Teilnehmerfeld. Philipp hatte an mehreren Geräten seine Übungen im Vergleich zu den Bezirksmeisterschaften noch erschwert, was ihm zusätzliche Punkte einbrachte. Er kam schließlich auf Platz zehn von 19 teilnehmenden Turnern. Elias, der bereits im Kürbereich startete, stieß erst im Dezember 2008 zum TuS Vinnhorst. Er turnte zuvor jahrelang in seinem Heimatort Großburgwedel, wo vor allem das Mädchenturnen sehr erfolgreich ist.

Rechts: Patrick freut sich über seinen  tollen Wettkampf, links: Elias mit seiner errungenen Bronzemedaille
Rechts: Patrick freut sich über seinen tollen Wettkampf, links: Elias mit seiner errungenen Bronzemedaille
So fing Elias mit den Männergeräten Pauschenpferd und Ringe erst sehr spät an, umso bemerkenswerter, dass er bereits nach einem halben Jahr die Qualifikation im Mehrkampf zu den Landesmeisterschaften schaffte. Er wurde 13. von 20 gestarteten Turnern und sicherte sich „ganz nebenbei“ die Teilnahme am Boden bei den Gerätefinals. Patrick, der in der Männerklasse unter anderem gegen drei Bundesligaturner antreten musste, zeigte einen tollen Wettkampf und turnte fehlerfrei. Er wurde achter (von 15) und qualifizierte sich an den Geräten Ringe und Sprung für die Gerätefinals. Ebenfalls die Quali für die Gerätefinals schaffte Robin, der sich die Starterlaubnis am Pauschenpferd, an den Ringen und am Barren erturnte. Leider konnte er dies krankheitsbedingt genau wie Marvin (Pauschenpferd) nicht wahrnehmen. Adrian und Philipp, der neben seinem Mehrkampf im Pflichtbereich auch noch im Kürbereich an einzelnen Geräten startete, schafften es nicht, sich noch weiter zu den Gerätefinals zu turnen. Elias erturnte sich am Boden die Landesbronzemedaille. Patrick gewann diese Medaille hinter zwei Bundesligaturnern an den Ringen und wurde am Sprung noch Vierter.

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies! Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wenn Sie keine Cookies wünschen, müssen Sie Ihre Browsereinstellungen ändern. Mehr erfahren

Ich verstehe

Benutzer

Unser Verein ist

mt_none:

mt_none:

Wir sind e.coFit

mt_ignore:Der TuS Vinnhorst ist e.coFit - Umweltaktiver Sportverein 2012-2013
mt_none:

Clubhaus mieten!

mt_none:möchten Sie das Clubhaus mieten

Sportgaststätte

mt_none:Infos & Termine der Sportgaststätte

Copyright © 2016 by TuS Vinnhorst e.V. von 1956. All Rights Reserved.