Verein

Großartige Sporterfolge lassen den TuS Vinnhorst wachsen


Wahlen v.l.: Steffen Rüter, Ingrid Brümmer, Yannick Scharf, Jennifer Herpich, Marvin Eckermann, Uwe Jankowski, Günther Weber und Frank Schweikl
Wahlen v.l.: Steffen Rüter, Ingrid Brümmer, Yannick Scharf, Jennifer Herpich, Marvin Eckermann, Uwe Jankowski, Günther Weber und Frank Schweikl
Auf der Jahreshauptversammlung des TuS Vinnhorst am 28.Februar 2020 konnte der 1. Vorsitzende Uwe Jankowski einen deutlichen Mitgliederzuwachs in allen Altersbereichen verkünden.

Der Verein hat zur Zeit 875 Mitglieder und damit 74 mehr als im Vorjahr. Der Einzugsbereich reicht mittlerweile über Langenhagen bis nach Burgdorf. 344 Kinder, 52 Jugendliche und 479 Erwachsene sind sowohl aktiv als auch passiv dem Verein verbunden. Zurückzuführen ist dies auf die hervorragende Arbeit der Trainer und Übungsleiter, die den Sportlern die Grundlage zu den großartigen Sporterfolgen liefern.

Die Handballsparte besteht aus 3 Mini-Teams und 6 Jugend-Teams, die in der Spielgemeinschaft HSV Nordstars aktiv sind. Darüber hinaus sind 8 Seniorenteams regelmäßig auf der Platte. Die 1. Damen und die 2. Herren konnten sich in 2019 den Klassenerhalt in der Regionsoberliga bzw. Landesliga erspielen. Die 1. Herren mischen nach dem Aufstieg 2019 in die 3. Bundesliga an der Tabellenspitze mit. Sensationell war das Spitzenspiel in der Swiss-Life-Hall, bei dem der TuS sowohl eine organisatorische als auch sportliche, großartige Leistung beweisen konnte. Hinzu kommt noch der Überraschungssieg bei der Regionsmeisterschaft im Beachhandball. Ohne Vorbereitung mangels Beachhandballplatz und als Nachrücker wurde der Meistertitel erkämpft. Diese Leistung wird vom Verein mit der Planung einer Beachhandballanlage im Außenbereich der neuen Sporthalle belohnt. Erste Bodenarbeiten wurden bereits getätigt.

Bei den Turnern konnte die 1. Mannschaft nach dem Aufstieg in 2019 ihrer ersten Saison im Oberhaus des Turnens mit dem 6. Platz beenden. Mit jeweils einer Mannschaft in den drei höchsten Turnklassen des NTB wurden vom TuS mit dem 1. Platz in der Landesliga und den Vizemeisterschaften in der Landesklasse und Verbandsliga beeindruckende Akzente setzten. In der Schülerliga turnten sich die Jungs auf den 1. und 3. Platz. In der Einsteigerliga wird zur Zeit intensive Aufbauarbeit geleistet, so dass auch hier in Zukunft mit dem TuS zu rechnen ist. Für die Jahrgänge 2012-2014 wird dringend Nachwuchs gesucht.

Die Schwimmer des TuS sind in der Startgemeinschaft der SGS Langenhagen mit dem Trainingsort „Wasserwelt Langenhagen“ erfolgreich aktiv. Ein Schwimmer und eine Schwimmerin des TuS sind im Landeskader vertreten.

Beim Sporthallenneubau gibt es zur Zeit einen Verzug von 2 Monaten, so dass eine Fertigstellung für den 06. November 2020 geplant ist. Zur Zeit läuft ein Wettbewerb für die Namensgebung. Probleme gab es aufgrund weiter steigender allgemeinen Baukosten bei der Dachkonstuktion. Nachdem diese behoben wurden, hat die Montage des Stahlgerüst bereits begonnen und schreitet zügig voran. Aus Kostengründen wurde bereits die Höhe der Halle um 0,40m abgesenkt und die Glasflächen um 25% vermindert. Mit der jetzigen Planung steht der Hallenneubau zur Zeit auf einer soliden finanziellen Basis. Fertiggestellt wurden Teile des Brandschutzes mit den Innenlöschwassertanks und die umlaufende Baustraße, die später zur Feuerwehrzufahrt wird. Demnächst beginnen die Außenarbeiten der Landschaftsplaner mit dem Bau des 60 Stellplätze umfassenden Parkplatzes vor dem Halleneingangsbereich. Im hinteren Bereich des Vereinsareals entsteht dann noch der 150 Stellplätze umfassende Sonderparkplatz. Bezüglich der Finanzierung der Zufahrtsstraße steht nach Gesprächen mit dem Landessportbund in Kürze ein Gespräch mit Oberbürgermeister Onay an.

Größere Probleme gab es zum wiederholten Mal bei der Bestandshalle Grashöfe, die der TuS für die Landeshauptstadt Hannover verwaltet. Am Tag eines großen Turnwettkampfes fiel erneut die Heizungsanlage aus, so dass eine Absage des Wettkampfe im Raum stand. Durch eine kostenintensive Notreparatur konnte jedoch die notwendige Wärme für die weitangereistenTurner in der Halle erzeugt werden. Leider blieb der TuS auf den Kosten sitzen, da Großreparaturen erst nach Antrag bei der Stadt von dieser finanziert werden. Zur Zeit hofft der TuS aufgrund des Anstiegs beim Preisindex auf die dringend notwendige Erhöhung des Betriebskostenzuschusses seitens der Landeshauptstadt Hannover.

Schatzmeister Axel Schmidt konnte aufgrund der höheren Mitgliederzahlen das Jahr 2019 mit einem hohen Einnahmezuwachs abschließen. Leider hat die Notreparatur der Heizungsanlage diesen fast wieder aufgebraucht, so dass lediglich ein kleiner Überschuss zu verzeichnen ist. Von der Versammlung wurde einstimmig die Verwendung des Überschusses als Rücklage für den Hallenneubau und die Betriebskosten beschlossen.

Die Kassenprüfung ergab keine Beanstandungen, so dass der Vorstand entlastet wurde. Die Gehnehmigung des Haushaltsplans für 2020 erfolgte einstimmig.

Bei den Wahlen wurden die Wahlvorschläge wiedergewählt, als da wären 1. Vorsitzender Uwe Jankowski, Schriftwartin Ingrid Brümmer, Hauptturnwart Steffen Rüter, Sozialwartin Kathrin Gerner, z.b.V. Jennifer Herpich, Yannick Scharf und Günther Weber. Till Schönenberg trat nicht mehr zur Wahl des Jugendwartes an, so dass Niclas Mundstock neu ins Amt gewählt wurde. Durch das turnusmäßige Ausscheiden von Clife Beyer-Pohl und den Vereinsaustritt von Kevin Ströh mussten zwei Kassenprüfer neugewählt werden. Frank Schweikl und Marvin Eckermann verstärken nunmehr das Prüfteam.

Ehrungen v.l.: Siegfried Neudecker, Ralf Girladoni, Ruth Hußmann, Matthias Krüger, Monika Tau, Steffen Rüter,    Adelheid Lippmann, Werner Tau und Ilse Grabs
Ehrungen v.l.: Siegfried Neudecker, Ralf Girladoni, Ruth Hußmann, Matthias Krüger, Monika Tau, Steffen Rüter, Adelheid Lippmann, Werner Tau und Ilse Grabs
Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden folgende Mitglieder geehrt:
35 Jahre: Ilse Grabs, Steffen Rüter, Clife Beyer-Pohl, Bastian Tau, Monika und Werner Tau
40 Jahre: Dorothea Beushausen
45 Jahre: Andreas Staschewski, Ruth Hußmann
50 Jahre: Renate Köhler, Thomas Bengsch, Matthias Krüger
60 Jahre: Adelheid Lippmann, Siegfried Neudecker, Ralf Girladoni, Martin Weiß

Ralf Girladoni bedankte sich beim Vorstand für die hervoragende Arbeit und betonte wie lebendig das Vereinsleben im TuS Vinnhorst sei. Er schlug erneut vor, dass der Verein neben der passiven Mitgliedschaft über die Möglichkeit einer Fördermitgliedschaft nachdenken sollte. Dies wäre eventuell eine weitere Möglichkeit den Verein zu unterstützen. Uwe Jankowski wies auf die erforderliche Satzungsanpassung im Jahr 2020 aufgrund u.a. der Datenschutzverordnung hin. In diesem Rahmen solle sich jetzt auch um die Ausarbeitung einer Fördermitgliedschaft gekümmert werden.

Auch 2020 wird ein aktives, spannendes Sportjahr mit Wettkämpfen und weiteren Freizeitangeboten: 11. April, 18.30 Uhr Osterfeuer an der Sporthalle; 13. April, 11 Uhr Treffpunkt Sporthalle zum Ostereiersuchen; Unterstützung des Hannover-Marathons am 26. April mit einem Verpflegungspunkt; 3. Mai Stadtstaffel; 26. September, 19. Vinnhorster Volkslauf; 10. und 17. Oktober sowie 07.und 21. November, Heimwettkämpfe der Bundesligaturner und am 18. Dezember, Preisskat in der Sportgaststätte

Claudia Daul
 

Bitte beachten: Beitragserhöhung ab 01.01.2020


 Erwachsene
 
 42,-- EUR pro Quarta
 Kinder/Jugendliche      
 
 27,-- EUR pro Quartal
 Familien
 
 87,-- EUR pro Quartal
 Eltern-Kind-Gruppe
 
 51,-- EUR pro Quartal
 Ermäßigter Beitrag  30,-- EUR pro Quartal
 

Die Vereinshymne des TuS Vinnhorst "Blau und Rot"


 
 
( C- Tonart)
I. Strophe
Im TuS Vinnhorst bei Hannover woll'n wir sein.
Schon seit 1956 gibt es unseren Verein.
Unser Herz schlägt für Teamgeist und Leidenschaft,
das hat ein Feuer, das hat ein Feuer in uns entfacht.
 
Refrain: Blau und Rot, dafür stehen wir,
Blau und Rot unser Vertrauen schenken wir dir,
Hier beim TuS, da sind wir zu Haus,
Willkommen bei uns, wir strecken die Hände aus


2. Strophe
Mit Handball und mit Turnen so fing alles an.
Doch heute bieten wir Sport für jedermann.
Wir fördern schon die Kleinsten bei Spaß und Spiel,
so kommen wir, so kommen wir gerneinsam zum Ziel.

Refrain: ....


3. Strophe
Nach dem Sport da gibt's noch keine Ruh,
Gemeinschaft und Geselligkeit gehören dazu,
zusammen sind wir stärker, bring dich bei uns ein,
so wird der Verein, so wird der Verein erfolgreich sein.

Refrain: ....


Text: Eigentum des TuS Vinnhorst 2010/11 * Musik: Dete Kuhlmann./ Anca Grateroll Ossy Pfeifler

Juni 2011: Uraufführung am 20.8.2011. 55 Jahre Jubiläum TuS Vinnhorst
Der TuS Vinnhorst bedankt sich bei den Mitgliedern und Freunden, die diese Hymne geschaffen haben. Ganz besonderen Dank an unseren Sportkameraden Martin Weiß für seine Ideen und Unterstützung.
Aufgenommen in Frida Park Studio- Hannover im Juli 2011
 
Die CD ist beim Vorstand für 5,-€ zu erwerben



Grundsteinlegung für das Sportzentrum


b_200_150_16777215_00_images_stories_Bereich_Verein_Veranstaltungen_Grundsteinlegung_IMG-20190919.jpg
Am Donnerstag den 19.09.2019 fand auf der Großbaustelle des TuS Vinnhorst die lang erwartete Grundsteinlegung statt.

b_200_150_16777215_00_images_stories_Bereich_Verein_Veranstaltungen_Grundsteinlegung_P1340754.jpgIm Beisein von Bezirksbürgermeisterin Edeltraut Geschke, dem 1. Vorsitzenden Uwe Jankowski und Schatzmeister Axel Schmidt, Architekt Harald Kiefer sowie Vertretern der Fachplanung, der Bauleitung, der MBN Bau AG, weiterer Baufirmen, des Schützenvereins und Vereinsmitgliedern des TuS Vinnhorst wurde eine Zeitkapsel eingemauert. In der Zeitkapsel befinden sich neben den Bauplänen eine HAZ des Tages, die 1. Vereinszeitung von 1957 sowie von die von 2018, 1 Euro-Stück und 1 Glückscent.

b_200_150_16777215_00_images_stories_Bereich_Verein_Veranstaltungen_Grundsteinlegung_P1340759.jpgIn seiner Rede dankte Uwe Jankowski dem Hauptsponsor Martin Weiß, der durch seine Unterstützung dieses Projekt erst möglich machte. Das unter anderem durch einen Fahrstuhl barrierefreie Sportzentrum umfasst eine Tribünenhalle mit 708 Sitzplätzen für Handballspiele bis zur 2. Bundesliga sowie die Liga-Turnwettkämpfe. Ein hochmodernes Turnzentrum mit feststehend Kunstturngeräten und den erforderlichen Schnitzelgruben sowie einem Kraftraum und 2 Gymnastikräumen ermöglichen beste Trainingsvoraussetzungen für die Hochleistungs- und Breitensportler des Vereins. Die großzügige Anzahl der vorgesehenen Sanitäranlagen ermöglicht auch die Bewältigung hoher Zuschauerzahlen. 9 Umkleideräume und 2 Mietflächen runden das Angebot ab.

b_200_150_16777215_00_images_stories_Bereich_Verein_Veranstaltungen_Grundsteinlegung_P1340761.jpgArchitekt Harald Kiefer erwähnte das hohe Engagement und die Professionalität seitens der Vereinsführung sowie die gute Zusammenarbeit aller am Bau Beteiligten, aber auch die geringe Einsatzbereitschaft seitens der Landeshauptstadt Hannover. Für weitere Gepräche mit der Landeshauptstadt hat Frau Geschke ihre Unterstützung anboten.

b_200_150_16777215_00_images_stories_Bereich_Verein_Veranstaltungen_Grundsteinlegung_P1340769.jpgDer kompliziertem Baugrund erforderte für die Gründungsvorbereitungen einiges an Zeit und hohem technischen Fachwissen. Es konnte jedoch eine spezielle Bodenplatte gegossen werden, die einen Einsatz von Pfählen im Baugrund vermieden hat. Herr Kiefer wies auch auf den hohen Standard beim Wärmeschutz und bei der Haustechnik insbesondere bei der Belüftung des über 50.000 qm3 umfassenden Gebäudes hin. Trotz dieser Anforderungen soll der Rohbau im Dezember stehen und das Projekt in einem Jahr schlüsselfertig übergeben werden.

b_200_150_16777215_00_images_stories_Bereich_Verein_Veranstaltungen_Grundsteinlegung_P1340771.jpgFrau Geschke warf einen Blick zurück auf die Ursprünge des Projekts, die 2015 klare Formen annahmen. Die lange, nervenaufreibende Planungsphase sei von der Vereinsführung optimal begleitet worden. Sie hob die Bedeutung des Sportzentrums nicht nur für den TuS Vinnhorst, sondern auch für die Landeshauptstadt Hannover hervor. Die Möglichkeiten, die mit dem Neubau für den Sport entstehen sind in dieser Kombination einmalig. Ebenso die Tatsache der rein privaten Finanzierung des Neubaus. Sie freue sich schon auf die Zeit, wenn sich das Gebäude mit Leben füllt.

Claudia Daul
 
 

Sonnige Ostern beim TuS Vinnhorst


b_250_188_16777215_00_images_phocagallery_TuS_Osterfeuer_Osterfeuer_2019_Osterfeuer_2019_01.jpg
Am Samstag, den 20. April 2019 waren der Biergarten, der Bereich vor der Sporthalle Grashöfe und die Festwiese wieder Treffpunkt des Stadtteils. Der TuS Vinnhorst und Vereinswirtin Aysel Karaca hatten unter Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr und Familie Baumgarte alles in Bewegung gesetzt um das beliebte Osterfeuer zu organisieren. Der von Familie Baumgarte zur Verfügung gestellte Grünschnitt war aber nicht so umfangreich wie im Vorjahr und auch aus dem Stadtteil wurde nicht viel abgeliefert. Trotzdem loderte das von den Kindern mit Fackeln entzündete Osterfeuer hoch auf und bis weit in den Abend hinein entfachte der Wind aus dem großen Glutberg immer wieder ein paar Flammen. In Anbetracht der sommerlichen Temperaturen wurde dieses Jahr das Feuer auch nicht als Wärmequelle benötigt. Pizza, Brezeln, Bratwurst und diverse Getränke sorgten für das leibliche Wohl und in der Vereinsgaststätte konnte bis in die Nacht das Tanzbein geschwungen werden.

b_250_188_16777215_00_images_phocagallery_TuS_Ostereiersuche_Ostereiersuche_2019_Ostern_2019_32.jpgAm Ostermontag lockte das Sommerwetter dann an die 80 Kinder erneut vor die Sporthalle, die ganz ungeduldig auf den Beginn des Osterspaziergangs warteten. In zwei Gruppen ging es am Kanal entlang und durch den Mecklenheider Forst auf den großen Spielplatz. Hier hatte der Osterhase fleißig Ostertüten versteckt und da er wusste, dass sportliche Kinder unterwegs waren, hatte er einige Tüten auch in Astgabeln versteckt.
Im Biergarten erwartete der Handballjugendförderverein die hungrigen Rückkehrer. Gegen eine Spende konnten leckere Würstchen vom Grill, Kuchen, Waffeln und Getränke erworben werden. Für die vielen Besucher der beste Ausklang der Osterfeiertage.

Claudia Daul

Zur Galerie Osterfeuer oder Osterspaziergang

TuS Vinnhorst steht in den Startlöchern für ein spannendes Sportjahr


Wahlen Vorstand v.l.: Sabine Fricke, Axel Schmidt, Claudia Daul und Rüdiger Haße
Wahlen Vorstand v.l.: Sabine Fricke, Axel Schmidt, Claudia Daul und Rüdiger Haße
Auf der Jahreshauptversammlung des TuS Vinnhorst am 15. Februar 2019 wies der Jahresrückblick auf das erfolgreiche Sportjahr 2018 auf ein spannendes Sportjahr 2019 hin.

Hauptturnwart Steffen Rüter berichtete vom nervenaufreibenden Aufstieg der Kunstturner ins Oberhaus der Deutschen Turnliga. Nach dem teils deutlichen Gewinn aller 7 Wettkämpfe der 2. Bundesliga Nord waren die Leistungsturner fest von einem Aufstieg in die 1. Bundesliga ausgegangen. Doch durch eine Änderung der Statuten mussten sie erstmals in einen Vergleichswettkampf gegen den Zweiten der 2. Bundesliga Süd sowie gegen den Verlierer aus dem 2. Aufstiegsfinale. Leider wurden sie knapp auf den 3. Platz verwiesen und alle Aufstiegsträume zerplatzten. Durch den Rückzug einer weiteren Mannschaft aus dem Erstligabetrieb konnte jedoch nachträglich der verdiente Aufstieg gefeiert werden. Für ihre außerordentlichen Leistungen wurden die Turner bereits beim Aufstiegsfinale in Monheim mit einer Medaille geehrt und bei einem gemeinsamen langen Wochenende in Madrid mit dem begehrten Aufstiegs-T-Shirt. Die Zeit in Spanien wurde nicht nur zum Feiern genutzt sondern auch zum Training mit den beiden spanischen Nationalturnern des Teams. Denn am 2. März 2019 beginnt der Erstligabetrieb mit einem Auswärtswettkampf. Am 09. März 2019 um 16.00 Uhr geht es in heimischer Halle gegen den Rekordmeister SC Cottbus und am 28. April 2019 um 14.00 Uhr gegen TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau, dem Verein mit Andreas Toba.

Ehrung 25Jahre v.l.: Annegret Becker-Baumann, Fabian Daul, Antje Henkner, Ingid Brümmer und Claudia Daul
Ehrung 25Jahre v.l.: Annegret Becker-Baumann, Fabian Daul, Antje Henkner, Ingid Brümmer und Claudia Daul
Auch die weiteren Turnermannschaften sind 2018 erfolgreich gewesen. Eine Vizemeisterschaft in der Landesliga konnte gefeiert werden sowie je ein Aufstieg in die Landesklasse und die Verbandsliga. Außerdem turnen noch zwei Teams in der Schülerliga und ein Team in der Einsteigerliga. Über Nachwuchs, möglichst bereits im Grundschulalter, würde sich die Sparte freuen.

Auch Handballspartenleiter Clife Beyer-Pohl konnte auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Die 1. Herren wurden bereits beim letzten Heimpiel für ihren Aufstieg in die Oberliga geehrt und auch der Handballverband Niedersachsen ehrte das Team für die verlustpunktfreie Saison mit einem Wimpel. Zur Zeit steht das Team auf Platz 1 der Oberliga und hat den Aufstieg in die 3. Bundesliga fest vor Augen. Weitere 6 Mannschaften spielen für den TuS Vinnhorst im Seniorenbereich. Nach dem Aufstieg der 2. Herren in die Landesliga und der 1. Damen in die Regionsoberliga konnten sich die Teams im Mittelfeld etablieren. In der Jugendspielgemeinschaft HSV Nordstars ist die Handballjugend des Vereins in 3 Mini- und 11 Jugendteams vertreten.

Ehrung 45Jahre v.l.: Ursel Pramschüfer, Edith Hüttermann, Werner Lippmann und Peter Grimm
Ehrung 45Jahre v.l.: Ursel Pramschüfer, Edith Hüttermann, Werner Lippmann und Peter Grimm
Die Schwimmsparte wurde vom 1. Vorsitzenden Uwe Jankowski vorgestellt. Der TuS Vinnhorst ist in der Startgemeinschaft der SGS Langenhagen vertreten, deren Trainingsbetrieb in der Wasserwelt Langenhagen stattfindet. 62 Breitensportschwimmer und 12 Wettkampfschwimmer werden vom TuS Vinnhorst gestellt, von denen 3 im Landeskader schwimmen. Auch die Schwimmer sind erfolgreich unterwegs und stehen bei diversen Meisterschaften und Wettkämpfen auf dem Treppchen. Um diese Erfolge zu ermöglichen unterstützt der TuS Vinnhorst die Startgemeinschaft auch mit Trainern und Wettkampfrichtern.

Der Vorstand bedankte sich bei allen Trainern, Übungs- und Kursleitern sowie bei den Aktiven und den Eltern für ihren Einsatz. Nicht immer liegen die Wettkampfstätten in Wohnortnähe, sodass oft die Anfahrt einen erheblichen Zeitaufwand darstellt. Der Verein konnte einen erneuten Anstieg bei den Mitgliederzahlen verzeichnen und hat zur Zeit 801 Mitglieder. Diese setzten sich 457 Erwachsenen, 50 Jugendlichen und 294 Kinder zusammen.

Ehrung 55Jahre v.l.: Michael Bode und der 1. Vorsitzende Uwe Jankowski
Ehrung 55Jahre v.l.: Michael Bode und der 1. Vorsitzende Uwe Jankowski
Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden mit einer Urkunde, einem Gutschein sowie einer süßen Aufmerksamkeit folgende Mitglieder geehrt:
25 Jahre: Ingrid Brümmer, Antje Henkner, Annegret Becker-Baumann, Wolfgang Unruh, Fabian Daul, Claudia Daul
40 Jahre: Lutz Mohrlüder
45 Jahre: Edith Hüttermann, Ursel Pramschüfer, Peter Grimm, Werner Lippmann, Holger Scharf
55 Jahre: Michael Bode

Nach dem Kassenbericht 2018 durch Schatzmeister Axel Schmidt und dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Der Haushaltsplan 2019 wurde angenommen ebenso die nach 8 Jahren erforderliche Beitragserhöhung, die aber erst zum 01.01.2020 in Kraft treten soll.

Bei den Wahlen wurden die Wahlvorschläge des Vorstands von der Versammlung gewählt, als da wären Rüdiger Haße als 2. Vorsitzender, Axel Schmidt als Schatzmeister, Sabine Fricke als Geschäftsführerin, Martin Damerow als Sportarzt und Claudia Daul als Pressewartin. Durch das turnusmäßige Ausscheiden von Stefan Schmidt aus dem Kassenprüferteam wurde Matthias Krüger neu ins Team gewählt.

Uwe Jankowski hofft beim Bau des Sportzentrums nun auf einen Baubeginn im März 2019. Mittlerweile ist die Baugrube ausgehoben und die Baugrundvorbereitungen sind abgeschlossen. Es musste jedoch ein Bauänderungsantrag gestellt werden, da die rasante Kostenentwicklung im Baubereich in der Region Hannover das zur Verfügung stehende Budget überstiegen hätte. Unter anderem gibt es nun Änderungen in der Fassade und der Anbindung an die alte Sporthalle. Die Genehmigung dieses Antrags steht zur Zeit noch aus. Weiterhin gibt es immer noch Verhandlungen über die Finanzierung des Ausbaus der Zufahrtstraße. Bisher lehnte die Stadt Hannover eine Beteiligung an den Kosten ab. Zudem macht der Spender geltend, dass das von ihm gestellte Budget nicht zum Straßenausbau verwendet werden soll. Seitens der Projektleitung wurde noch mal deutlich gemacht, dass ohne diesen Straßenausbau eine Baugenehmigung von der Stadt Hannover nie erteilt worden wäre. Außerdem musste das für den Ausbau der Straße notwendige Geld vom Verein vorab hinterlegt werden. Aus der Versammlung kam der Einwand, dass die Stadt Hannover zum 01.01.2019 den Straßenausbaubeitrag abgeschafft habe und der Vorstand unter diesem Gesichtspunkt in die weiteren Verhandlungen mit der Stadt treten sollte. Uwe Jankowski versicherte, dass es natürlich auch ein Anliegen des Vorstands ist, die Kosten für den Verein für den Straßenausbau so gering wie möglich zu halten und der Kontakt zur Stadt ist bereits wieder geknüpft!

Neben spannenden Wettkämpfen wird es auch im Jahr 2019 viele weitere Freizeitangebote geben: Unterstützung des Hannover-Marathons am 07. April mit einem Verpflegungspunkt; 20. April, 18.30 Uhr Osterfeuer an der Sporthalle; 22. April, 11 Uhr Treffpunkt Sporthalle zum Ostereiersuchen; 5. Mai Stadtstaffel; 28. September, 18. Vinnhorster Volkslauf und am 13. Dezember Preisskat in der Sportgaststätte

Claudia Daul
 

Spektakuläres Rahmenprogramm begeistert beim Sommerfest des TUS Vinnhorst


b_250_188_16777215_00_images_phocagallery_TuS_Sommerfest_2018_Sommerfest_2018_134.jpg
Am Samstag, den 11. August 2018 feierte der TuS Vinnhorst im Biergarten des Sportgaststätte sein Sommerfest. Vereinswirtin Aysel Karaca und Team umsorgten die zahlreichen Besucher mit gewohnter Herzlichkeit und umfangreichem Angebot. Für die kleinen Gäste hatte der Handballförderverein eine Spielstation aufgebaut.

Für Begeisterung sorgte das Rahmenprogramm aus dem vielfältigen Spartenangebot des Vereins. Zu Beginn zeigte die Kindertanzgruppe auf der Bühne des Biergartens mehrere Tänze aus ihrem Repertoire. Im weiteren Verlauf des Nachmittags wurde dann vor dem Biergarten eine Mattenbahn für die jüngsten Kunstturner aufgebaut, die hier unter Anleitung und Moderation von Alfred Lefebre einen Einblick in eine Übungsstunde gaben. Die Zuschauer erhielten so nicht nur eine perfekte 30 minütige Schau, sondern auch sehr viel Informationen über das Heranführen der Jugend an den Hochleistungssport des Kunstturnens. Am späten Nachmittag gaben dann die Damen vom Zumba auf der Bühne 40 Minuten lang ordentllich Gas zu heißen Rhythmen.

So wieder auf Urlaub eingestimmt fiel es nicht schwer den Abend im gemütlichen Biergarten ausklingen zu lassen.

Claudia Daul

Zur Galerie Sommerfest 2018
 

TuS Vinnhorst feierte Ostern traditionell mit dem ganzen Stadtteil


b_250_188_16777215_00_images_phocagallery_TuS_Osterfeuer_Osterfeuer_2018_Osterfeuer_2018_32.jpg
 
Am Samstag, den 31. März 2018 fand beim TuS Vinnhorst vor der Sporthalle Grashöfe unter Mithilfe der Freiwiligen Feuerwehr Vinnhorst, Familie Baumgarte und Vereinswirtin Aysel Karaca wieder das beliebte Osterfeuer statt. Trotz kühlem, aber trockenem Wetter war das Vereinsgelände und die Festwiese gut besucht.

Traditionell sammelten sich die Kinder am Feuerwehrhaus und zogen mit Fackeln zur Festwiese, um das Osterfeuer zu entzünden. Die Freiwillige Feuerwehr sicherte die Feuerstelle und auch der Kontaktbeamte der Polizei war vor Ort. Das Feuer sorgte sehr schnell für die nötige Wärme, zu mindestens von eine Seite. Herr Baumgarte fuhr mit seinem Trecker regelmäßig neuen Grünschnitt heran, so dass bis in den späten Abend hohe Flammen loderten. Spektakulär waren auch die Fahrten auf 30 Meter Höhe im Leiterkorb der Feuerwehr. Für das leibliche Wohl sorgte das Team von Familie Karaca mit Getränken, Grillwürstchen, Böreks und der beliebten Pizza.

b_250_188_16777215_00_images_phocagallery_TuS_Ostereiersuche_Ostereiersuche_2018_Ostern_2018_055.jpgAm Ostermontag begaben sich dann ca. 60 Kinder mit ihren Familien bei einem Hauch von Frühling auf den Osterspaziergang mit Osternestsuche in den Mecklenheider Forst. Den gemütlichen Ausklang gab es im Biergarten der Vereingaststätte, wo der Handballjugenförderverein ein großes Kuchenbuffet, erstmals auch mit Waffeln, aufgebaut hatte. Gegen eine Spende konnten auch Getränke, Bratwurst und Süßigkeiten erworben werden. Zur Freude des Vereins gab es mehrere neue Unterstützer, die vor Ort dem Verein beitraten.

Claudia Daul

Zur Galerie Osterfeuer oder Osterspaziergang

TuS Vinnhorst stellt die Weichen für ein historisches Sportjahr


Wahlen v.l.: Uwe Jankowski, Kevin Ströh, Ingrid Brümmer, Günther Weber, Jennifer Herpich, Yannick Scharf, Till Schönenberg und Steffen Rüter
Wahlen v.l.: Uwe Jankowski, Kevin Ströh, Ingrid Brümmer, Günther Weber, Jennifer Herpich, Yannick Scharf, Till Schönenberg und Steffen Rüter
Auf der Jahreshauptversammlung des TuS Vinnhorst konnte am Freitag, den 09. März 2018 der 1. Vorsitzende Uwe Jankowski auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Es wurden zukunftsweisende Entscheidungen gefällt, wie der Bauantrag für das neue Sportzentrum, die Siegesserie der 1. Handballherren in der Verbandsliga und die Sicherung der Vizemeisterschaft des Bundesligaturnteams.

In Vertretung für Handballspartenleiter Clife Beyer-Pohl blickte Stefan Schmidt auf das erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte zurück. Am 03. März 2018 konnten die 1. Handballherren 7 Spieltage vor Saisonende, in 19 Spielen ungeschlagen, den Aufstieg in die Oberliga feiern. Die 2. Handballherren sicherten sich am gleichen Tag überlegen den 1. Tabellenplatz und stehen vor dem Aufstieg in die Landesliga. Die Handballdamen schafften einen Tag später, 4 Spieltage vor Saisonende, den 2. Aufstieg in Folge und spielen in der neuen Saison in der Regionsoberliga. Und auch in der Jugendarbeit ist der Verein mit der Handballspielgemeinschaft der HSV Nordstars außergewöhnlich gut aufgestellt, denn es konnte für jede Altersklasse eine spielfähige Mannschaft gebildet werden. Dies ist schon fast einmalig in der Region Hannover. Großen Anteil an der Nachwuchsgewinnung hätten die turnusmäßig stattfindenden Mädchen- und Jungenhandballltage in Kooperation mit den Grundschulen des Einzugsbereiches.

Steffen Rüter blickte auch auf ein erfolgreiches Jahr der Turnabteilung zurück. Es konnten mittlerweile 4 Mannschaften in den Turnligen etabliert werden. Der TuS Vinnhorst turnt in der 2. Bundesliga, Landesliga, Verbandsliga und Verbandsklasse. Außerdem konnten weitere Mannschaften in den Schülerligen gemeldet werden. Mit Jan Kräuter stellte der Verein den besten Einzelturner der Landesliga und mit Till Schönenberg den zweitbesten Einzelturner der Verbandsliga. Der internationale ZAG-Juniorcup lockte weitere hochklassige Jugendmannschaften aus aller Welt nach Vinnhorst und entwickelt sich zunehmend zu einem festen Bestandteil der internationalen Jugendturnevents. Für seine hervorragende Nachwuchsarbeit wurde der Verein zudem mit dem mit 5.000,00 Euro dotierten Preis „Grünes Band“ der Commerzbank ausgezeichnet. Für 2018 steht der Aufstieg in die Bundesliga fest auf dem Plan und bei 5 Heimwettkämpfen kann die Mannschaft dabei unterstützt werden.

Uwe Jankowski konnte der Versammlung die vor kurzem erteilte Baugenehmigung des Sportzentrums präsentieren und hofft auf einen Baubeginn im Juni 2018. Er verwies auf die noch laufenden langwierigen Verfahren in Zusammenarbeit mit Behörden und Gremien bezüglich des Zufahrtstraßenausbaus und der Ausgestaltung des Erbpachtvertrages. Aber auch hier sei nun ein Ende absehbar. Das Ausschreibungsverfahren für das noch zu beauftragende Bauunternehmen ist beendet und man befindet sich mittlerweile in den Verhandlungen mit den in Frage kommenden Unternehmen. Sämtliche erforderlichen Abrisse und Rodungen wurden zwischenzeitlich mit teilweise erheblicher Eigenleistung kostengünstig durchgeführt.

Der Verein konnte ein Zuwachs bei der Mitgliederzahl verzeichnen. 796 Mitglieder verteilen sich auf 446 Erwachsene, 53 Jugendliche und 297 Kinder. Außerdem nehmen regelmäßig auch Vereinslose am erfolgreichen offenen Kursprogramm teil. Dieses soll in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden. Außerdem soll eventuell im Herbst eine Kooperation mit dem Flüchtlingsheim ausgelotet werden. Hierfür war leider aufgrund der Bauplanungen bisher noch keine Zeit bzw. Personaldecke vorhanden. Darüberhinaus sollen auch wieder Handballtage und auch eine Turnwoche angeboten werden. Die Beschäftigung eines FSJlers hat sich in den letzten Jahren etabliert und mit Till Schönenberg wurde ein sportlicher Allrounder gefunden, der spartenübergreifend einsetzbar ist. Allerdings sei der damit verbundene Aufwand seitens des 1. Vorsitzenden bezüglich der gesetzlichen Arbeitsbedingungen für FSJlers nicht zu unterschätzen. Ein großer Dank gehe an alle Aktiven, Eltern sowie an die Sponsoren des Vereins und der TuS Vinnhorst Handball GmbH, ohne die diese Erfolge nicht zu erzielen seien.

Nach Vorstellung des Kassenberichts 2017 durch Schatzmeister Axel Schmidt, wurde dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt. Der Verein kann auf ein solides Finanzpolster zurückgreifen, dass nach Versammlungsbeschluss nunmehr als Rücklage für das Sportzentrum verwendet werden soll. Der Haushaltsplan 2018 sieht keine besonderen Ausgaben vor und wurde einstimmig angenommen.

Ehrung von Erich Gerth für 24 Jahre als Vorstandsmitglied
Ehrung von Erich Gerth für 24 Jahre als Vorstandsmitglied
Sämtliche Wiederwahlen erfolgten ebenfalls einstimmig. Wieder ins Amt gewählt wurden Uwe Jankowski als 1. Vorsitzender, Ingrid Brümmer als Schriftwartin, Steffen Rüter als Hauptturnwart, Kathrin Gerner als Sozialwartin sowie Jennifer Herpich und Yannick Scharf als Vorstandsmitglieder z.b.V. Das Ehrengericht wurde mit Ludwig Mecke, Adelheid Lippmann und Gertraud Gerth ebenfalls wiedergewählt. Bei der Wahl zum Jugendwart gab es aus der Versammlung heraus mit Till Schönenberg einen Gegenkandiaten, der sich gegen Marvin Eckermann durchsetzen konnte. Den turnusmäßig ausgeschiedenen Kassenprüfer Christoph Spiegel ersetzt Kevin Ströh. Nach 24 Jahren trat Erich Gerth als Vorstandsmitglied z.B.V. zurück und wurde von Uwe Jankowski für seinen Einsatz geehrt. Seinen Posten übernimmt der von der Versammlung vorgeschlagene Günther Weber.
 
Ehrung v.l.: Doris Schulz, Rainer Grabs, Siegfried Warnebold, Helmut Radack, Uwe Wichmann und Friedhelm Oeltze
Ehrung v.l.: Doris Schulz, Rainer Grabs, Siegfried Warnebold, Helmut Radack, Uwe Wichmann und Friedhelm Oeltze
Für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit wurden mit je einer Urkunde und einer süßen Aufmerksamkeit folgende Mitglieder, leider überwiegend in Abwesenheit, geehrt:

25 Jahre: Renate Grahn, Angelika Reetz, Rainer Grabs, Dieter Gerth, Ronald Beneke, Wolfgang Klenner, Marvin Eckermann, Patrick Lindner
35 Jahre: Carmen Voigt, Siegfried Warnebold
40 Jahre: Helmut Radack
45 Jahre: Doris Schulz, Friedhelm Oeltze
55 Jahre: Hugo Bengsch
60 Jahre: Uwe Wichmann

Uwe Jankowski wies daraufhin, dass die Ehrung der 1. Handballherren beim letzten Spieltag am 13. Mai 2018 erfolgen wird und auch die 1. Damen und ggfs. 2. Herren eine entsprechende Würdigung erhalten werden.

Die Versammlung endete mit einer wunderschönen Powerpointpräsentation von Stefan Schmidt, der die Vereinshymne mit Bildern aus den vergangenen Jahren zum Leben erweckte und damit im Namen der Mitglieder dem Vorstand seinen Dank aussprach.

Der Ausblick auf das Sportjahr 2018 bietet neben spannenden Wettkämpfen auch weitere Freizeitangebote: Ostersamstag, 31. März um 18.30 Uhr, Osterfeuer an der Sporthalle Grashöfe 25 und Ostermontag, 02. April, 11.00 Uhr, ab Sporthalle Osterspaziergang und Eiersuche im Mecklenheider Forst mit anschließendem Grillen im Biergarten in Zusammenarbeit mit dem Handballjugendförderverein und der Sportgaststätte; Unterstützung des Hannover-Marathons am 08. April mit einem Verpflegungspunkt sowie aktiven Teilnehmern; 06. Mai Teilnahme an der Stadtstaffel; 29. September 17. Vinnhorster Volkslauf und das Jahr schließt am 14. Dezember, 18.30 Uhr in der Sportgaststätte mit dem 61. Preisskat.

Informationen über weitere Aktivitäten erscheinen regelmäßig unter „Aktuelles“ auf der Startseite der Homepage.

Claudia Daul

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies! Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wenn Sie keine Cookies wünschen, müssen Sie Ihre Browsereinstellungen ändern. Näheres in unserer Datenschutzerklärung

Ich verstehe

Unser Verein ist

mt_none:

mt_none:
mt_none:

Clubhaus mieten!

mt_none:möchten Sie das Clubhaus mieten

Sportgaststätte

mt_none:Infos & Termine der Sportgaststätte

Copyright © 2016 by TuS Vinnhorst e.V. von 1956. All Rights Reserved.