Großartige Sporterfolge lassen den TuS Vinnhorst wachsen


Wahlen v.l.: Steffen Rüter, Ingrid Brümmer, Yannick Scharf, Jennifer Herpich, Marvin Eckermann, Uwe Jankowski, Günther Weber und Frank Schweikl
Wahlen v.l.: Steffen Rüter, Ingrid Brümmer, Yannick Scharf, Jennifer Herpich, Marvin Eckermann, Uwe Jankowski, Günther Weber und Frank Schweikl
Auf der Jahreshauptversammlung des TuS Vinnhorst am 28.Februar 2020 konnte der 1. Vorsitzende Uwe Jankowski einen deutlichen Mitgliederzuwachs in allen Altersbereichen verkünden.

Der Verein hat zur Zeit 875 Mitglieder und damit 74 mehr als im Vorjahr. Der Einzugsbereich reicht mittlerweile über Langenhagen bis nach Burgdorf. 344 Kinder, 52 Jugendliche und 479 Erwachsene sind sowohl aktiv als auch passiv dem Verein verbunden. Zurückzuführen ist dies auf die hervorragende Arbeit der Trainer und Übungsleiter, die den Sportlern die Grundlage zu den großartigen Sporterfolgen liefern.

Die Handballsparte besteht aus 3 Mini-Teams und 6 Jugend-Teams, die in der Spielgemeinschaft HSV Nordstars aktiv sind. Darüber hinaus sind 8 Seniorenteams regelmäßig auf der Platte. Die 1. Damen und die 2. Herren konnten sich in 2019 den Klassenerhalt in der Regionsoberliga bzw. Landesliga erspielen. Die 1. Herren mischen nach dem Aufstieg 2019 in die 3. Bundesliga an der Tabellenspitze mit. Sensationell war das Spitzenspiel in der Swiss-Life-Hall, bei dem der TuS sowohl eine organisatorische als auch sportliche, großartige Leistung beweisen konnte. Hinzu kommt noch der Überraschungssieg bei der Regionsmeisterschaft im Beachhandball. Ohne Vorbereitung mangels Beachhandballplatz und als Nachrücker wurde der Meistertitel erkämpft. Diese Leistung wird vom Verein mit der Planung einer Beachhandballanlage im Außenbereich der neuen Sporthalle belohnt. Erste Bodenarbeiten wurden bereits getätigt.

Bei den Turnern konnte die 1. Mannschaft nach dem Aufstieg in 2019 ihrer ersten Saison im Oberhaus des Turnens mit dem 6. Platz beenden. Mit jeweils einer Mannschaft in den drei höchsten Turnklassen des NTB wurden vom TuS mit dem 1. Platz in der Landesliga und den Vizemeisterschaften in der Landesklasse und Verbandsliga beeindruckende Akzente setzten. In der Schülerliga turnten sich die Jungs auf den 1. und 3. Platz. In der Einsteigerliga wird zur Zeit intensive Aufbauarbeit geleistet, so dass auch hier in Zukunft mit dem TuS zu rechnen ist. Für die Jahrgänge 2012-2014 wird dringend Nachwuchs gesucht.

Die Schwimmer des TuS sind in der Startgemeinschaft der SGS Langenhagen mit dem Trainingsort „Wasserwelt Langenhagen“ erfolgreich aktiv. Ein Schwimmer und eine Schwimmerin des TuS sind im Landeskader vertreten.

Beim Sporthallenneubau gibt es zur Zeit einen Verzug von 2 Monaten, so dass eine Fertigstellung für den 06. November 2020 geplant ist. Zur Zeit läuft ein Wettbewerb für die Namensgebung. Probleme gab es aufgrund weiter steigender allgemeinen Baukosten bei der Dachkonstuktion. Nachdem diese behoben wurden, hat die Montage des Stahlgerüst bereits begonnen und schreitet zügig voran. Aus Kostengründen wurde bereits die Höhe der Halle um 0,40m abgesenkt und die Glasflächen um 25% vermindert. Mit der jetzigen Planung steht der Hallenneubau zur Zeit auf einer soliden finanziellen Basis. Fertiggestellt wurden Teile des Brandschutzes mit den Innenlöschwassertanks und die umlaufende Baustraße, die später zur Feuerwehrzufahrt wird. Demnächst beginnen die Außenarbeiten der Landschaftsplaner mit dem Bau des 60 Stellplätze umfassenden Parkplatzes vor dem Halleneingangsbereich. Im hinteren Bereich des Vereinsareals entsteht dann noch der 150 Stellplätze umfassende Sonderparkplatz. Bezüglich der Finanzierung der Zufahrtsstraße steht nach Gesprächen mit dem Landessportbund in Kürze ein Gespräch mit Oberbürgermeister Onay an.

Größere Probleme gab es zum wiederholten Mal bei der Bestandshalle Grashöfe, die der TuS für die Landeshauptstadt Hannover verwaltet. Am Tag eines großen Turnwettkampfes fiel erneut die Heizungsanlage aus, so dass eine Absage des Wettkampfe im Raum stand. Durch eine kostenintensive Notreparatur konnte jedoch die notwendige Wärme für die weitangereistenTurner in der Halle erzeugt werden. Leider blieb der TuS auf den Kosten sitzen, da Großreparaturen erst nach Antrag bei der Stadt von dieser finanziert werden. Zur Zeit hofft der TuS aufgrund des Anstiegs beim Preisindex auf die dringend notwendige Erhöhung des Betriebskostenzuschusses seitens der Landeshauptstadt Hannover.

Schatzmeister Axel Schmidt konnte aufgrund der höheren Mitgliederzahlen das Jahr 2019 mit einem hohen Einnahmezuwachs abschließen. Leider hat die Notreparatur der Heizungsanlage diesen fast wieder aufgebraucht, so dass lediglich ein kleiner Überschuss zu verzeichnen ist. Von der Versammlung wurde einstimmig die Verwendung des Überschusses als Rücklage für den Hallenneubau und die Betriebskosten beschlossen.

Die Kassenprüfung ergab keine Beanstandungen, so dass der Vorstand entlastet wurde. Die Gehnehmigung des Haushaltsplans für 2020 erfolgte einstimmig.

Bei den Wahlen wurden die Wahlvorschläge wiedergewählt, als da wären 1. Vorsitzender Uwe Jankowski, Schriftwartin Ingrid Brümmer, Hauptturnwart Steffen Rüter, Sozialwartin Kathrin Gerner, z.b.V. Jennifer Herpich, Yannick Scharf und Günther Weber. Till Schönenberg trat nicht mehr zur Wahl des Jugendwartes an, so dass Niclas Mundstock neu ins Amt gewählt wurde. Durch das turnusmäßige Ausscheiden von Clife Beyer-Pohl und den Vereinsaustritt von Kevin Ströh mussten zwei Kassenprüfer neugewählt werden. Frank Schweikl und Marvin Eckermann verstärken nunmehr das Prüfteam.

Ehrungen v.l.: Siegfried Neudecker, Ralf Girladoni, Ruth Hußmann, Matthias Krüger, Monika Tau, Steffen Rüter,    Adelheid Lippmann, Werner Tau und Ilse Grabs
Ehrungen v.l.: Siegfried Neudecker, Ralf Girladoni, Ruth Hußmann, Matthias Krüger, Monika Tau, Steffen Rüter, Adelheid Lippmann, Werner Tau und Ilse Grabs
Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden folgende Mitglieder geehrt:
35 Jahre: Ilse Grabs, Steffen Rüter, Clife Beyer-Pohl, Bastian Tau, Monika und Werner Tau
40 Jahre: Dorothea Beushausen
45 Jahre: Andreas Staschewski, Ruth Hußmann
50 Jahre: Renate Köhler, Thomas Bengsch, Matthias Krüger
60 Jahre: Adelheid Lippmann, Siegfried Neudecker, Ralf Girladoni, Martin Weiß

Ralf Girladoni bedankte sich beim Vorstand für die hervoragende Arbeit und betonte wie lebendig das Vereinsleben im TuS Vinnhorst sei. Er schlug erneut vor, dass der Verein neben der passiven Mitgliedschaft über die Möglichkeit einer Fördermitgliedschaft nachdenken sollte. Dies wäre eventuell eine weitere Möglichkeit den Verein zu unterstützen. Uwe Jankowski wies auf die erforderliche Satzungsanpassung im Jahr 2020 aufgrund u.a. der Datenschutzverordnung hin. In diesem Rahmen solle sich jetzt auch um die Ausarbeitung einer Fördermitgliedschaft gekümmert werden.

Auch 2020 wird ein aktives, spannendes Sportjahr mit Wettkämpfen und weiteren Freizeitangeboten: 11. April, 18.30 Uhr Osterfeuer an der Sporthalle; 13. April, 11 Uhr Treffpunkt Sporthalle zum Ostereiersuchen; Unterstützung des Hannover-Marathons am 26. April mit einem Verpflegungspunkt; 3. Mai Stadtstaffel; 26. September, 19. Vinnhorster Volkslauf; 10. und 17. Oktober sowie 07.und 21. November, Heimwettkämpfe der Bundesligaturner und am 18. Dezember, Preisskat in der Sportgaststätte

Claudia Daul


► Hinweise zum Datenschutz


HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies! Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wenn Sie keine Cookies wünschen, müssen Sie Ihre Browsereinstellungen ändern. Näheres in unserer Datenschutzerklärung

Ich verstehe

Unser Verein ist

mt_none:

mt_none:
mt_none:

Clubhaus mieten!

mt_none:möchten Sie das Clubhaus mieten

Sportgaststätte

mt_none:Infos & Termine der Sportgaststätte

Copyright © 2016 by TuS Vinnhorst e.V. von 1956. All Rights Reserved.