zwei neue für den tus

Mit dem Abgang von Florian Freitag wird eine wichtige Position bei den Rot-Blauen vakant. Da die Verantworlichen aber frühzeitig von den Plänen des scheidenden Kapitäns wussten, ist es gelungen eine starke Alternative für die Mittelposition zu verpflichten. Falk Kolodziej vom TuS Fürstenfeldbrück wird der neue Fädenzieher auf der Rückraum Mitte. Der 27-jährige gebürtige Münchner ist mit 127 Assists der Vorlagenkönig der aktuellen Zweitligasaison. Zudem erzielte er auch noch 171 Tore selbst. Kolodziej hat zudem den Vorteil Davor Dominikovic bestens zu kennen. Beide spielten in Balingen zusammen, als Kolodziej gerade in den Herrenbereich wechselte.

“Davor hat mir viel geholfen, damals. Er war ja selbst schon fast sowas wie unser Trainer in der Zeit. Es ist toll, dass wir uns jetzt wiedersehen.” so Kolodziej.

Ebenfalls aus Fürstenfeldbruck kommt mit Stefan Hanemann ein weiterer Baustein auf dem Weg in die zweite Liga. der 25-jährige Torhüter ist der gesuchte Mann mit Erstligaerfahrung, die er sich in zweieinhalb Jahren bei den Eulen Ludwigshafen geholt hat. Nach einem Jahr in der zweiten Liga will er nun dem TuS helfen die gewünschten Ziele zu erreichen.

“Mich hat das Projekt überzeugt, die Möglichkeiten hier sind unbegrenzt. Da habe ich richtig Bock drauf” so Hanemann.

Wir freuen uns die beiden in Vinnhorst begrüßen zu dürfen und sagen “Herzlich Willkommen, Jungs”