Trotz einiger Nachlässigkeiten zum Kantersieg

Siegerfoto nach dem Spiel

Im vierten Saisonspiel hatten wir zu Hause die Zweitvertretung des Lehrer SV zu Gast. Wir hatten nur wenige Infos über die Gäste, sodass die Vorbereitung auf dieses Spiel mehr um uns als um den Gegner ging.

Zum ersten Mal in dieser Saison waren alle Spieler da, sodass die Trainer bei der Kadernominierung die Qual der Wahl hatten.

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Bereits nach 11 Spielminuten stand es 10:1 für uns. Nachdem wir durchwechselten, schalteten wir unnötigerweise einen Gang zurück. Gerade in der Abwehr ließen wir zu viele Anspiele an den Kreisläufer zu. Dadurch kam Lehrte nochmal auf 14:7 (23. Spielminute) heran. Wir nahmen eine Auszeit, um das Feuer bei den Spielern neu zu entfachen. Mit Erfolg. Bis zum Pausentee erhöhten wir auf ein 22:9.

In der zweiten Halbzeit spielten wir in unterschiedlichsten Konstellationen, um die Spielanteile zu verteilen und um einiges auszuprobieren. Eigentlich zeigten wir auch in den zweiten 30 Minuten eine gute Leistung, allerdings nur bis zum Torabschluss. Denn in der zweiten Halbzeit ließen wir zahllose freie Würfe aus, sodass am Ende nur ein 38:21 auf der Anzeigetafel stand.

Dennoch konnten wir mit dem Spiel sowie dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Jetzt kommt noch das schwere Auswärtsspiel in Sehnde bevor wir durch die Herbstferien eine kleine Spielpause haben werden.